• Minden
  • Porta Westfalica
  • Hille
  • Petershagen
  • Bad Oeynhausen

Es wird Zeit die Heizung zu checken

Ein Blick in den Heizungskeller kann Geld sparen. Wie das?

Die Verbraucherzentrale rät veraltete Heizungstechnik auf den neuesten Stand zu bringen. Hier steckt ein Einsparungspotential für bis zu 20%.

Verbrauchertipp Heizung MindenHeizkessel sind – je nach Bauart – nach 20 bis 25 Jahren veraltet, so die Einschätzung der Energieexperten von der Verbraucherzentrale. Energieberaterin Britta Friedrichsmeier empfiehlt: „Alte und überdimensionierte Heizkessel sollten ausgetauscht werden. Dazu gehört auch, Thermostatventile und Pumpen auf den neusten Stand zu bringen. Mit einer neuen Anlage und der richtigen Einstellung durch den Fachhandwerker lassen sich die Energiekosten häufig reduzieren“. Die Investitionen machen sich laut der Energie-Expertin meist rasch bezahlt – auch dank der Förderprogramme der KfW Bank.

Die Verbraucherzentrale bietet eine individuelle Bewertung der Heizkosten, Tipps zur Planung einer neuen Anlage und Details zu Förderprogrammen an. Um Terminvereinbarung wird gebeten unter Telefon 0571-84121 oder 880143. (Text und Foto: Verbraucherzentrale)