• Minden
  • Porta Westfalica
  • Hille
  • Petershagen
  • Bad Oeynhausen

46-jährige Frau soll Schuhgeschäft ausgeraubt haben

Bad Oeynhausen -

Polizei verdächtigt 46-jährige Frau des Überfalls auf Schuhgeschäft

Nach einem Überfall auf ein Schuhgeschäft in der Innenstadt von November vergangenen Jahres ist sich die Polizei nunmehr sicher, den Fall aufgeklärt zu haben. Die Ermittler verdächtigen eine 46-jährige Frau aus Bad Oeynhausen das Geschäft an der Herforder Straße unter Vorhalt eines Taschenmessers ausgeraubt zu haben.

Anzeige

2017 domicil gruppe stellenangebote

Eine Fahndung der Polizei unmittelbar nach dem Überfall hatte zunächst keinen Erfolg. Auch die weiteren Ermittlungen lieferten keine verwertbaren Ergebnisse. Schließlich erlangten die Beamten im Rahmen eines anderen Ermittlungsverfahrens im Januar doch noch die erhofften Verdachtsmomente. Weiterführende Ermittlungen brachten die Polizisten letztlich auf die Spur der 46-Jährigen. Mittlerweile wurde die Verdächtige auf Lichtbildern als Täterin widererkannt. In ihrer Vernehmung bestritt die Frau den Überfall verübt zu haben.

Rückblick: Eine mit einem Taschenmesser bewaffnete Frau betrat am Mittwoch, 23. November, um kurz vor 18.30 Uhr die in der Nähe des Bahnhofes gelegenen Geschäftsräume. Mit dem Messer in der Hand ging die auf etwa 50 Jahre alt geschätzte Frau gezielt auf die Kasse zu und forderte eine 28-jährige Angestellte zur Herausgabe des Geldes auf. Als die Angestellte einen Griff der Unbekannten in die Kasse verhindern wollte, erlitt sie eine Schnittverletzung an der Hand. Anschließend nahm sich die Frau das Geld und verschwand zu Fuß.

(Text: Polizei | Symbolfoto: Archiv)

Das ist auch interessant:

WEZ-Markt in Minden überfallen

Ohne Führerschein zweimal in Polizeikontrolle geraten

Wie viel Preußen steckt in Minden?

Interkulturelles Strickprojekt in Bärenkämpen