• Minden
  • Porta Westfalica
  • Hille
  • Petershagen
  • Bad Oeynhausen

Erneuter Tankstellenüberfall in Minden

Minden -

Erneuter Tankstellenüberfall in Minden

Schauplatz eines bewaffneten Raubüberfalls wurde am Montagabend eine an der Friedrich-Wilhelm-Straße gelegene Tankstelle. Ein nicht maskierter Unbekannter bedrohte mit einer Pistole die Kassiererin und einen Kunden des Tankcenters an der Ecke "An der Stadtmühle". Mit seiner aus Bargeld und zwei Flaschen Schnaps bestehenden Beute flüchtete der etwa 1,75 Meter große Mann zu Fuß. Verletzt wurde niemand. Eine Fahndung der Polizei nach dem Flüchtigen brachte am Abend keinen Erfolg.

Erste Ermittlungen der Beamten ergaben, dass der mit einer schwarzen Jogginghose und einer Sweatshirtjacke samt Kapuze bekleidete Mann gegen 19.40 Uhr den Verkaufsraum betrat. Zunächst verhielt sich der harmlos wirkende "Kunde" unauffällig. So nahm er aus einem der Regale zwei Schnapsflaschen und stellte sich damit an die Kasse. Doch statt sein Portmonee in die Hand zu nehmen, zückte der Mann plötzlich eine Pistole. Damit zielte er auf die 39-jährige Angestellte sowie den Kunden und forderte die Herausgabe des Geldes aus der Kasse. Mit seiner Beute verließ der Räuber anschließend das Tankstellengelände und verschwand.

Zeugen, denen der Mann vor oder nach dem Überfall aufgefallen ist, werden gebeten sich bei der Polizei unter (0571) 88660 zu melden. Insbesondere bitten die Ermittler darum, dass sich eine Frau mit ihnen in Verbindung setzen möge, die offenbar direkt nach dem Überfall den Verkaufsraum betreten wollte.

(Text und Foto: Polizei)

Das ist auch interessant:

Mindener widersetzte sich polizeilicher Maßnahme

Nach der Arbeit noch etwas (Erde) bewegen

Vortrag: Allergien – Erkennen, lindern und vorbeugen

Straßenraub in den Morgenstunden