• Minden
  • Porta Westfalica
  • Hille
  • Petershagen
  • Bad Oeynhausen

Personalentwicklungszirkel fördert Erfahrungsaustausch

Minden-Lübbecke -

20171206-hallo-minden-ihk

Freuen sich über das 10-jährige Jubiläum: (v. l.) Festredner Markus Zeyen, Geschäftsführer Melitta Zentralgesellschaft mbH & Co. KG, Moderatorin Corinna Müterthies, Stephanie Thieheuer, Regionalverantwortliche der IHK-Akademie für den Mühlenkreis, Ute Horstkötter-Starke, Geschäftsführerin IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH, André Fechner, Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Minden-Lübbecke e. V.

„Neben der Möglichkeit, sich in vielen Personalthemen fachlich auf den aktuellen Stand zu bringen, bietet der Zirkel eine hervorragende Möglichkeit zum Austausch von Erfahrungen und zum Netzwerken.“ Dieses Zwischenfazit zieht Stephanie Thieheuer, Regionalverantwortliche der IHK-Akademie Ostwestfalen, anlässlich des zehnjährigen Bestehens des eigenen Personalentwicklungszirkels, kurz PE-Zirkel genannt, für den Kreis Minden-Lübbecke. Das Gremium ermögliche den Verantwortlichen aus Personalabteilungen in Firmen aus dem Mühlenkreis den fachlichen Austausch zu aktuellen Themen der Personalarbeit.

Themenvorschläge und Themenauswahl erfolgten durch die Teilnehmer selbst. Neben den klassischen Ausbildungsthemen wie Ausbildungsmarketing und der Nachwuchsrekrutierung gehe es auch um klassische Personalentwicklungsthemen wie Führungskräftenachwuchs. Moderatorin Corinna Mütherties, die das Netzwerk seinerzeit unter dem Dach der IHK-Zweigstelle Minden-Lübbecke aus der Taufe gehoben hat, leitet den Meinungs- und Informationsaustausch, der mindestens zwei Mal im Jahr stattfindet.

„Wir bekommen immer wieder ein sehr positives Feedback zu den Treffen“, freut sich Thieheuer. Unter der Devise „Aus zwei mach‘ eins“ verschmolzen im Dezember 2012 der PE-Zirkel und der Personaler-Zirkel des Arbeitgeberverbandes Minden-Lübbecke e.V. (AGV). „Der große Zuspruch zu dieser Kooperation hatte zur Folge, dass wir teilweise zwei Termine für ein Thema anbieten mussten, um die starke Nachfrage zu bedienen“, merkt AGV-Geschäftsführer André Fechner an.

Anlässlich des runden Geburtstages hatten die Macher des Personalentwicklungszirkels Markus Zeyen, Rechtsanwalt und Geschäftsführer des Zentralbereichs „Recht und Personalpolitik“ der Melitta Zentralgesellschaft mbH & Co. KG, als Festredner eingeladen. Zeyen stellte den rund 50 Teilnehmenden die Personalarbeit des traditionsreichen Mindener Unternehmens vor und rückte dabei einen zentralen Aspekt in den Fokus: die Nachhaltigkeit. „Unsere Gesellschaft befindet sich aktuell im Wandel von einer Industrie- zur Wissensgesellschaft. Klassische Arbeitsstrukturen weichen neueren, flexibleren Vorstellungen“, erklärte Zeyen. Wie sich neue Chancen zur zeitlichen, räumlichen und organisatorischen Flexibilisierung ergeben, und weshalb sich künftig auch Arbeitsräume und Unternehmensstrukturen zu neuen Arbeitsmodellen verändern werden, machte er an vielen Beispielen aus seiner langjährigen Erfahrung als Geschäftsführer des Bereichs Personal bei der Melitta Zentralgesellschaft mbH & Co. KG deutlich. Hier spannte er den Bogen zu den Auswirkungen auf die Personalarbeit in den Unternehmen und die Herausforderungen, denen sich die Unternehmen künftig stellen müssen, um zukunftsfähig zu bleiben.

Personalmanagerinnen und -manager, die ebenfalls Interesse an einer Teilnahme im Netzwerk haben, erhalten nähere Informationen bei Stephanie Thieheuer und Kristina Riesmeier unter minden@ihk-akademie.de oder Tel. 0571 3853820. Die Teilnahme an den Netzwerktreffen ist kostenfrei.

(Text und Foto: IHK)

Das ist auch interessant:

Quartiersmanagement 'Rechte Weserseite' hat ein offenes Ohr

Gesuchter Betrüger nach Fluchtversuch festgenommen

Staatsschutz eingeschaltet - Hakenkreuze gesprüht

Auto kommt von Straße ab - Fahrer verletzt