• Minden
  • Porta Westfalica
  • Hille
  • Petershagen
  • Bad Oeynhausen

Qualifizierungsprogramm für neue Pflegefamilien – Start im Februar

Minden -

20160127-hallo-minden-pflegekinderdienstDer Pflegekinderdienst (PKD) der Stadt Minden hat auch in diesem Jahr ein interessantes und abwechslungsreiches Qualifizierungsprogramm für neue Pflegeeltern zusammengestellt. Die Veranstaltungsreihe beginnt am 20. Februar 2016 mit dem Thema „Trennung und Bindung bei Pflegekindern“. In den weiteren Seminaren werden unter anderem Themen wie rechtliche Aspekte für Pflegefamilien, Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten oder die Gestaltung von Besuchskontakten behandelt. Eine Teilnahme an den Seminaren und Einstieg in das Bewerberverfahren ist jederzeit möglich.

Als Pflegefamilie können sich Ehepaare, Lebenspartnerschaften oder Alleinerziehende bewerben, die ihren dauerhaften Wohnsitz in Minden haben. Der PKD vermittelt Kinder, die vorübergehend oder auf Dauer nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben können, in Pflegefamilien.

Um den Kindern ein sicheres Zuhause bieten zu können, geht der Vermittlung ein circa neunmonatiges Qualifizierungsprogramm für aufnehmende Familien voraus. In mehreren Abend- und Halbtagesveranstaltungen, sowie einem ganztägigen Basisseminar werden Bewerberinnen und Bewerber durch qualifizierte Referentinnen und Referenten über Themen rund um das Pflegekind informiert. Die Seminare bieten einen Austausch mit anderen Pflegeeltern und in Gesprächen mit den Mitarbeiter/innen des Pflegekinderdienstes können zudem individuell Fragen beantwortet werden.

Von den aufnehmenden Eltern werden unter anderem polizeiliche Führungszeugnisse und ärztliche Bescheinigungen benötigt. Pflegefamilien erhalten von der Stadt Minden monatliche Pauschalbeträge, die die materiellen Aufwendungen und die Kosten der Erziehung, nach Alter der aufgenommenen Kinder, umfassen. Die Familien werden bei Aufnahme eines Kindes begleitet und unterstützt.

Der Pflegekinderdienst der Stadt Minden betreut zurzeit insgesamt 134 Pflegekinder in Dauerpflegefamilien. 2012 waren es 117 Kinder. 32 Kinder befanden sich im vergangenen Jahr in Bereitschaftspflege- und Kurzzeitpflegestellen. Die Zahl der zu betreuenden Pflegekinder ist in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen und damit auch der Bedarf an qualifizierten Pflegefamilien.

Weitere Auskünfte erteilen die Mitarbeiter/innen des Pflegekinderdienstes: Christiane Böke, Telefon: 0571/89253, Rainer Schmitt, Telefon: 0571/89256, Sabine Penningroth, Telefon: 0571/89466, Angelika Splinter-Trenkler, Telefon: 0571/89649.

Das aktuelle Programm und weitere Informationen sind darüber hinaus unter www.minden.de/Familie&Soziales finden.

20160127-hallo-minden-pflegekinderdienst

20160127-hallo-minden-pflegekinderdienst

(Text und Fotos: Stadt Minden)

Das ist auch interessant:

Rund 600 Menschen bei Demonstration in Minden

16-Jähriger widersetzte sich massiv polizeilichen Maßnahmen

LKW rammt Netto-Supermarkt in Dankersen

Kultur in den Schulen fördern