Online-Magazin für Minden und Umgebung

Neue Könige: Dietrich Ante und Marco Bischoff-Griffiths

20190706-hallo-minden-freischiessen-koenige 
Das Preußenmuseum bildete eine einzigartige Kulisse für die Proklamation der Könige des Freischießens 2019. Am gestrigen Abend warteten die Besucher mit voller Spannung auf die Verkündung der neuen Könige. Bereits vor dem Museum versammelten sich die alten Könige, die "Ballermänner" und die "langen Kerls".

Um Punkt 8 Uhr trat Stadtmajor Pecher mit einer viertel Stunde Verspätung vor das Mikrofon und verkündete, die Könige seien gefunden. Er übergab das Wort an den obersten Dienstherren Bürgermeister Michael Jäcke. Dieser krönte den zweiten König, Marco Bischoff-Griffiths (4. Kompanie) und im Anschluss den neuen ersten König Dietrich Ante (1. Kompanie).

20190706-hallo-minden-freischiessen-koenige

387 Teilnehmer haben um die Königswürde geschossen. 52 Zehnen musste die Schießkommission genauer betrachten. Hier zählt jeder tausendste Millimeter. Dietrich Antes bester Schuss war nur 0,16 Millimeter vom Zentrum entfernt, der von Marco Bischoff-Griffiths nur 0,187 Millimeter. Auch der bis dahin amtierende erste König Klaus Langenkämper traf erneut eine Zehn.

Heute dreht sich beim Freischießen alles um den Paradetag. Die Kompanien marschieren Sternförmig zur Kanzlers Weide und starten von dort den Parademarsch durch die Innenstadt.

Parademarsch um 12.15 Uhr

über Uferstraße – Weserbrücke – Wesertor – Bäckerstraße – Scharn – Markt – Obermarktstraße – Königsstraße – Ritterstraße – Kampstraße – Stiftsstraße – Königswall – Schwichowwall – Simeonsplatz.

Hier findet ihr die Marschrouten aller Kompanien.

Das Programm findet ihr hier.

(Text und Fotos: Hallo Minden)

Lest mehr Wissenswertes zum Freischießen 2019 in unserem Blog!