Online-Magazin für Minden und Umgebung

Sport mit Diabetes: Kleine Verletzungen im Auge behalten

Sport mit Diabetes: Kleine Verletzungen im Auge behalten

Ein Diabetiker mit Nervenschäden sollte mit seinem Arzt besprechen, welchen Sport er treiben darf. "Bei Laufsportarten etwa kann es zu Fußverletzungen kommen, die er gar nicht spürt", warnt Dr. Peter Zimmer, Diabetologe und Ehrenvorsitzender der AG Diabetes, Sport & Bewegung der Deutschen Diabetes Gesellschaft, im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Vor und nach dem Training sollten Diabetiker mit Nervenschäden ihre Füße auf kleine Wunden untersuchen. "Gute Schuhe anziehen und passende Socken wählen, damit sich keine Blasen bilden", empfiehlt Zimmer. "Und langsam mit dem Training beginnen, dann erst steigern." Bei Übergewichtigen hat sich dem Experten zufolge Wassergymnastik bewährt. Sie schont die Gelenke. Haben Menschen mit Diabetes Nervenschäden, sollten sie auch kleine Wunden rasch ihrem Arzt zeigen.

(Text: Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber | Symbolfoto: Archiv)

Mehr Tipps zum Thema Gesundheit in unserem Blog nachlesen!