Online-Magazin für Minden und Umgebung

Tipps bei Haarausfall und Hautproblemen

Viktoria-ApothekeNormale Haut bereitet wenig Probleme, mit zunehmendem Alter wird die Haut jedoch trockener.

Auffällig sind dann Spannungsgefühle, Schuppenbildung, Glanzlosigkeit und Juckreiz, bis hin zu Einrissen. Wenden Sie sich an Ihren Hautarzt, er untersucht Ihre Haut, fragt nach verwendeten Pflegeprodukten und Kosmetika, bekannten Unverträglichkeiten, Allergien und eingenommener Medikamente. Hilfe aus der Apotheke: Pflege fängt mit der Reinigung an und ist für jeden Hautzustand unerlässlich. GetönteTagescremes decken Hautunreinheiten ab und pflegen zugleich. Dies gelingt mit Kombinationen aus Harnstoff, Vitaminen A und E, Ceramiden oder Omega-Fettsäuren. Bei regelmäßiger Anwendung verhindern diese Inhaltsstoffe kombiniert mit pflegenden Ölen auch die Hauterschlaffung nach den Wechseljahren,

Volles kräftiges Haar steigert das Selbstbewusstsein. Frauen mit Haarausfall fühlen sich häufig ihrer weiblichen Identität beraubt. Gut, dass es in vielen Fällen wirksame Hilfe gibt. Bis hundert Haare verliert jeder Mensch täglich. Überschreitet der Haarverlust über Wochen diese Zahl, kann ein Arztbesuch hilfreich sein.
Bei leichten Formen des Haarausfalls zeigen die rezeptfreien Wirkstoffe Alfatradiol und Minoxidil eine gute Wirkung. Schon nach kurzer Zeit erholen sich die Haarwurzeln und die Haare wachsen kräftiger nach. Bei akutem Haarausfall sollte erst die Ursache erkannt und möglichst behoben werden. Zur unterstützenden Behandlung und Stimulierung der Haarwurzeln eignen sich auch Biotin, ein Wirkstoffkomplex aus Hirseextrakt und Cystin oder eine Kombination aus Vitaminen der B-Gruppe, Cystin und Keratin. Gern berät Sie Ihre Viktoria-Apotheke vor Ort! (Text: Bernd Böhm, Fotos: Patrizia Tilly, Leah-Anne Thompson - Fotolia)