Online-Magazin für Minden und Umgebung

Zahlreiche Werkzeuge und Arbeitsgeräte gestohlen

Stemwede -

In den Abend- oder Nachtstunden zu Dienstag haben Unbekannte bei mehreren Straftaten in Dielingen und Oppenwehe eine Vielzahl von Werkzeugen erbeutet.

Nach ersten Erkenntnissen verschafften sich die Täter zwischen 19 und 6.30 Uhr Zutritt zu zwei benachbarten Grundstücken und drangen jeweils in Werkzeughallen ein. Dabei entwendete man aus dem Gebäude sowie zwei Baucontainern eines Landmaschinenhandels in der Drohner Straße unter anderem eine Rüttelplatte, eine Vibrationsplatte, einen Stampfer und einen Stemmhammer mit einem geschätzten Gesamtwert von über 16.000 Euro.

Auf dem Nachbargrundstück in der Straße "In der Toplage" klauten die Diebe aus einem Hallen-Rohbau ebenfalls diverse Werkzeuge - darunter eine Kreissäge, einen Bohrhammer, einen LED-Strahler und eine Akku Flex. Bei beiden Dielinger Taten gehen die Ermittler davon aus, dass wegen der Anzahl und des mitunter hohen Gewichtes der gestohlenen Gegenstände mindestens ein Kleintransporter verwendet worden sein dürfte.

Ebenfalls in den Abend- oder Nachtstunden von Montag auf Dienstag brach man in Oppenwehe zwei Fahrzeuge auf und stahl auch hier Werkzeuge. So öffnete man zwischen 17 und 9 Uhr in der Straße "Zur Kirche" einen auf einem Hof stehenden VW Caddy und entwendete hieraus zwei Kettensägen, eine Heckenschere sowie einen Laubsauger. Auch im Tulpenweg ging man ein Fahrzeug an. Hier stahlen die Täter zwischen 18 und 6 Uhr aus einem abgestellten Mercedes Vito ebenfalls hochwertige Werkzeuge wie zwei Bohrhammer, eine Akkusäge sowie zwei Messgeräte.

Hinweise zu den Kriminellen werden von den Ermittlern unter Telefon (0571) 88660 erbeten.

(Text: Polizei)

Das ist auch interessant:

Stadt plant Großbaustellen mit Baubeginn im Februar

Unfallflüchtiger lässt Kennzeichen zurück

Besondere Wertschätzung

Osterfeuer müssen bis zum 19. März angemeldet werden

20190824 hallo minden bannder hamiAnzeige