Online-Magazin für Minden und Umgebung

'Besuch bei Mr. Green' - Ein bewegendes Theaterstück

Minden -

'Besuch bei Mr. Green' - Ein bewegendes Theaterstück

Foto: Ein Theaterstück über Ausgrenzung, Verbohrtheit und die Kraft der Liebe mit feinsinnigem Witz und Schlagfertigkeit, humorvollen Dialogen, gespickt mit feiner Psychologie.

Seit dem Tod seiner Frau vereinsamt und verwahrlost Mr. Green in seiner New Yorker Einzimmerwohnung und geht kaum mehr aus dem Haus. 49 Jahre war er mit Yetta verheiratet - ohne einen einzigen Streit! Nun wartet er nur noch auf seinen Tod.

Nachdem er auf der Straße in einen Verkehrsunfall verwickelt wurde, muss er nun auch noch einmal die Woche den Besuch des jungen, aufstrebenden Harvard-Absolventen Ross Gardiner über sich ergehen lassen, der als Unfallverursacher Sozialstunden bei dem starrköpfigen alten Mann ableisten muss. Der resolute Alte will aber gar nicht einsehen, warum ihm jemand bei den alltäglichen Erledigungen zur Hand gehen oder gar im Haushalt helfen soll. Andererseits: Jetzt ist der junge Mann schon mal da und Suppe hat er auch mitgebracht.

Anzeige

Werbung auf Hallo Minden schalten

Dass der junge Ross ebenfalls Jude ist, koscheres Essen mitbringt und aufmerksam zuhören kann, stimmt Mr. Green versöhnlicher. Als Ross ihm allerdings „sein Geheimnis“ anvertraut, ist die vorsichtige Annäherung zwischen den beiden Männer gleich wieder empfindlich gestört. Aber auch Mr. Green hütet ein tiefes Geheimnis...

Erleben Sie feinsinnigen Witz und Schlagfertigkeit, humorvolle Dialoge, aber auch feine Psychologie in einem Theaterstück über Ausgrenzung, Verbohrtheit und die Kraft der Liebe.

Ein Stück wie gemacht für Roberto Widmer, in dessen Hände die Freilichtbühne Porta vertrauensvoll die Inszenierung legt.

Premiere am 26.01.2019 um 20 Uhr im
Theater im E-Werk
Hermannstraße 21, Minden

Weitere Aufführungstermine:

Samstag 02.02.2019 20:00 Uhr
Sonntag 03.02.2019 18:00 Uhr
Freitag 08.02.2019 20:00 Uhr
Samstag 09.02.2019 20:00 Uhr
Samstag 16.02.2019 20:00 Uhr
Sonntag 17.02.2019 18:00 Uhr
Samstag 23.02.2019 20:00 Uhr
Sonntag 24.02.2019 18:00 Uhr
Freitag 01.03.2019 20:00 Uhr
Samstag 02.03.2019 20:00 Uhr
Mittwoch 06.03.2019 20:00 Uhr
Samstag 09.03.2019 20:00 Uhr
Sonntag 10.03.2019 18:00 Uhr
Freitag 15.03.2019 20:00 Uhr
Samstag 16.03.2019 20:00 Uhr
Freitag 22.03.2019 20:00 Uhr

Telefonische Vorbestellung ab 10.01.2019, Donnerstag + Freitag + Samstag 16:30 - 18:00 Uhr unter 0571/71368 und auf www.freilichtbuehne-porta.de.

Information zum Regisseur: Roberto Widmer - ein langjähriger Wegbegleiter

Seit 1991 arbeitet der gebürtige Schweizer mit der Freilichtbühne Porta zusammen. Der freiberufliche Schauspieler und Regisseur inszenierte mit dem Ensemble der Freilichtbühne zahlreiche Stücke wie z.B. „Robin Hood“, „Eine kleine Zauberflöte“, „Amadeus“, „Der zerbrochene Krug“, „Der Name der Rose“ und „Der Zauberer von Oz“.

Im Mai 2011 eröffnete Roberto Widmer das „haventheater - piccolo teatro“ in Bremerhaven. Trotzdem blieb er der Freilichtbühne Porta treu und inszenierte für den folgenden Winterspielzeiten u.a. „Venedig im Schnee“ und „Rainman".

Im Sommer 2014 gelang ihm mit „Die Päpstin“, einem Stück, dass in monumentaler Kulisse auf der Freilichtbühne daher kam, ein Riesenerfolg. Im Anschluss daran ergab sich eine kleine Pause in der Zusammenarbeit, da das eigene Theater seine Zeit voll in Anspruch nahm - was ihn aber nicht davon abhielt, unsere Aufführungen regelmäßig als Gast zu besuchen…

Um so mehr freuen wir uns, Roberto Widmer nun wieder in der Reihe der aktiven Regisseure unserer Bühne begrüßen zu dürfen - auf geht’s also gemeinsam nach New York, in das verwahrloste Einzimmerapartment von Mr. Green!

Besuch bei Mr. Green
von Jeff Baron
Deutsch von Ulrike Syha
Regie: Roberto Widme

(Text und Foto: Freilichtbühne Porta Westfalica e.V.)

Das ist auch interessant:

14-Jähriger begeht Alkoholfahrt mit 1,31 Promille

Minden bleibt knapp unter 84.000 Einwohnern

Schimmelbefall im Keller: Schnelles Handeln ist wichtig

3 Event-Tipps: Euch ist kalt? Tanzt euch warm!

Haarpoint MindenAnzeige