• Minden
  • Porta Westfalica
  • Hille
  • Petershagen
  • Bad Oeynhausen

Ausstellung - „Irland, Meer und mehr“

Minden -

Ausstellung - „Irland, Meer und mehr“

Michael Jordan wurde in Londonderry, Nord Irland, geboren. Seit 1996 lebt er in Deutschland und seit 2000 ist Michael als Qualitätsleiter in Stadthagen beschäftigt. Die irische Herkunft bleibt jedoch immer und so ist wohl auch ein bisschen Heimweh in jedem seiner Landschaftsbilder enthalten.

Gemalt hat er schon sein ganzes Leben. Es ist eine wunderbare Möglichkeit nach einem stressigen Arbeitstag zu entspannen. Er begann mit Bleistiftzeichnungen und es folgten die unterschiedlichsten Techniken wie Aquarell-, Acryl-, die Ölmalerei sowie ein wenig Kalligraphie. Diverse Weiterbildungen mit Malern wie Philip Grey, Charles Evans, Diane Jennings, Gertrud Adrian um nur einige zu nennen zeigten Ihm neue Wege. Des Weiteren ist Michael Jordan selbst ausgebildeter Bob Ross Instruktor.

Wir (GOA) haben MJ bei einer Ausstellung in den Kasematten des Fort A (Kurt Tucholsky Bühne) im Jahr 2015 kennen und lieben gelernt.

Seine „irischen“ Bilder strahlen selbst wenn es um die Darstellung eines regnerischen Abendspazierganges in eine grünen, von Bogenlampen spärlich erhellten Allee geht.
Wellen, Strand und mehr; gleich Nordlichtern „verzogene“ Darstellung von Yachthäfen machen Lust auf sommerlich Reisen in den Norden um die besonderen Lichteffekte des arktischen Sommers zu erforschen.

Die neuen Ausstellungsräume in der GOA mit dem riesigen historischen Rauchabzug (Kamin) der ehemals offenen Kochstelle bieten den idealen Rahmen für die farbeprächtigen Panoramen des Michael Jordan.

Viele Exponate entsprechen im Format den menschlichen Vorstellungen von der „Weite“ des Meeres und irischen Landschaften.

Sind Michael Jordans auf Leinwände fixierte „Momente“ von Wind und Welle auch noch so wild, sie strahlen immer die Ruhe und Gelassenheit dieser Landschaften aus. „Alles Leben kommt aus dem Wasser“ Diese Weisheit, die ja wohl nach allem was wir wissen richtig ist, kommt einen bei der Betrachtung der Bilder in den Sinn.

Wir empfehlen „Irland, Meer und mehr“ vom 9. April bis zum 7. Mai in der GOA
… und vergessen Sie nicht!

Immer am letzten Freitag (hier der 6. Mai) der Ausstellungen in der GOA, findet das „finale musicale“ immer ab 17.00 Uhr bis „open end“ statt! Hier erhalten junge (aber auch alte) Musiker und auch Sänger eine Chance, sich vor kleinem (und liebenswerten) Publikum zu präsentieren. Partner der GOA ist/sind Benjamin Sazewa (Musikschule Belcantolino) & friends.

(Text und Foto: GOA)

Das ist auch interessant:

Erneuter Tankstellenüberfall in Minden

Unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Mieten in Minden weiterhin auf niedrigem Niveau

Zweite Bürgerwerkstatt „Masterplan nachhaltige Mobilität“