Online-Magazin für Minden und Umgebung

Tötungsdelikt in Espelkamp - Tatverdächtiger schweigt

Espelkamp / Bielefeld -

20210621 hallo luebbecke toetung espelkamp

Wie berichtet, ereignete sich am Donnerstag, 17.06.2021, ein Tötungsdelikt in Espelkamp, bei dem ein 48-jähriger Mann und eine 51-jährige Frau tödlich verletzt wurden. Das Obduktionsergebnis liegt vor. Der dringend Tatverdächtige schweigt.

Anzeige

https://domicil-gruppe.de/karriere/

Der 52-jährige dringend tatverdächtige Diepenauer, gegen den am Freitag, 18.06.2021, Untersuchungshaft wegen zweifachen Totschlags erlassen wurde, hat sich bislang nicht zur Tat eingelassen, bei der seine getrennt lebende Ehefrau und sein Schwager getötet wurden.

Die Obduktion der getöteten Personen ergab, dass sie aufgrund multipler Schussverletzungen verstarben.

Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde zunächst der 48-jährige Mann in einem Wohnhaus tödlich verletzt, woraufhin die ebenfalls anwesende 51-jährige Frau aus den Räumlichkeiten flüchtete. Diese wurde anschließend, unweit des ersten Tatortes, schwerwiegend verletzt und erlag schließlich ihren Verletzungen.

Der 52-jährige Diepenauer mit türkischer Staatsbürgerschaft war zuvor polizeilich nicht in Erscheinung getreten.

Erste Meldung

Zweite Meldung

Dritte Meldung

(Quelle: Polizei, Symbolfoto: Archiv)

Das ist auch interessant:

Tötungsdelikt in Espelkamp - Obduktionen dauern an

13-Jähriger erliegt nach Unfall seinen schweren Verletzungen

Nordrhein-Westfalen hebt Maskenpflicht im Freien weitgehend auf

Corona-Virus im Kreis Minden-Lübbecke - Stand heute

Anzeige

Eigenanzeige-HaMi-2020-55cent-848x457

Kurznachrichten

Service

Social