Online-Magazin für Minden und Umgebung

Neue Ideen fürs Quartier

Minden -

20200624-hallo-minden-quartier

Für die Quartiere Bärenkämpen und Rodenbeck steht bereits seit 2018 ein Quartiersfonds zur Verfügung. Neu dazu kommt jetzt ein Fonds für das Quartier auf der Rechten Weserseite. Der Quartiersfonds unterstützt Einwohner und Einrichtungen bei der Finanzierung von Projektideen. Insgesamt stehen jährlich für jeden Stadtbezirk 5.000 Euro aus städtischen Mitteln zur Verfügung. Die Summe wird durch die Quartiersmanager*innen verwaltet.

Unterstützt werden können Mitmachaktionen, Seminare und Kurse, Material für Kunst- und Musikprojekte, Gesundheits- und Sportangebote sowie kleine Anschaffungen, z. B. für ein Koch- oder Gartenprojekt. In den vergangenen Jahren wurden bereits einige Vorschläge umgesetzt. Dazu gehören zum Beispiel ein Bouleplatz in Bärenkämpen, ein Hochbeet-Projekt an der Hohenstaufenschule, ein Graffiti-Projekt in Rodenbeck und viele weitere Aktionen.

20200624-hallo-minden-quartier

Wer eine gute Idee hat, kann sie im Quartiersbeirat, einer Jury für den Stadtbezirk einreichen. Dieser Beirat besteht aus 13 Mitgliedern. Das sind Menschen, die im Quartier wohnen und/oder arbeiten. Die Anträge können neben Einzelpersonen auch von Nachbarschaftsgruppen, Vereinen, Verbänden, Kitas, Schulen sowie Kinder- und Jugendgruppen gestellt werden. Der Antrag muss vor Projektbeginn schriftlich gestellt werden. Formulare und eine Richtlinie zur Umsetzung gibt es im Internet auf der Homepage der Stadt Minden oder bei den Quartiersmanager. Wer Unterstützung beim Ausfüllen benötigt, kann sich gern an die Quartiersmanager wenden.

Lesen Sie auch

Stammzellspender gesucht - 'Uwe will leben'

Die Projektideen sollen freiwilliges Engagement fördern und zur Verbesserung des Zusammenlebens beitragen sowie die Integration und das interkulturelle Miteinander im Stadtteil fördern.

Die Anträge können bis zum 1. September per E-Mail an die Adresse quartiere@minden.de gesandt werden oder per Post an die Stadt Minden, Quartiersmanagement, Ute Hildebrandt, Kleiner Domhof 17, 32423 Minden. Für Rückfragen stehen in den Sommerferien Elke Ruhe-Hartmann und Robin Flohr unter 0571/38874936 gern zur Verfügung.

(Text und Fotos: Stadt Minden)

Das ist auch interessant:

Corona-Virus im Kreis Minden-Lübbecke - Stand heute

Mitarbeiter von Tönnies wohnen auch im Kreis Minden-Lübbecke

Stammzellspender gesucht - 'Uwe will leben'

Flucht vor der Polizei: 43-Jähriger rast durch Lübbecke

Anzeige

20200415 hallo minden werbung