Online-Magazin für Minden und Umgebung

Start-up im MIT entwickelt Besucherzähler für das Melittabad

Minden -

20200714-hallo-minden-melittabad

Pünktlich zur Wiedereröffnung des Melittabads hat das Mindener Start-up-Unternehmen merCore Smart-IT GmbH einen automatischen Besucherzähler entwickelt. So kann auch in Zeiten von COVID-19 ein reibungsloser Betrieb gewährleistet werden.

Die engagierte Zusammenarbeit zwischen der Mindener Bäder GmbH, dem Melittabad und der
merCore Smart-IT GmbH hat dafür gesorgt, dass nun zum Ferienbeginn wieder ein fast ungetrübter Badespaß möglich ist.

Lesen Sie auch

'Kultur im Hof' startet

In der zweiten Juniwoche war es endlich soweit: Das Melittabad konnte wieder seine Tore öffnen.
Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie war dies aber nur möglich, nachdem ein Hygienekonzept erarbeitet und umgesetzt worden ist. Einen wichtigen Baustein des Konzeptes bildet die Besucherzählung. Aufgrund der COVID-19 Beschränkungen sind derzeit nur 114 Gäste gleichzeitig im Schwimmbad und 26 Besucher im Saunabereich zugelassen.

Mit der Umsetzung dieser Vorgabe hat die Mindener Bäder GmbH das im Mindener Innovations- und Technologiezentrum beheimatete Start-up-Unternehmen merCore Smart-IT GmbH betraut. Der Fokus der Firma liegt auf der Software-Entwicklung im SAP Kontext. Das merCore-Team verfügt aber auch über Experten im Bereich der Sensorik und Mikrocontroller. Diese entwickelten innerhalb nur weniger Tage eine individuelle Lösung und installierten die Komponenten vor Ort. Nun wird mittels eines Sensors, der in die Elektronik des Drehkreuzes im Eingangsbereich eingebunden worden ist, automatisch die aktuelle Besucherzahl gezählt.

„Wir können jetzt jederzeit unseren Besuchern auf einem Bildschirm im Eingangsbereich die
aktuellen Besucherzahlen und eigene Texte anzeigen. Somit sind die Leute, schon bevor sie das
Melittabad betreten, über die aktuellen Ereignisse informiert“ berichtet Karsten Martin-Borrego,
Prokurist der Mindener Bäder GmbH. Zudem ist in Planung, dass diese Informationen in Zukunft auch direkt auf der Website des Melittabads abgerufen werden können.

(Text und Foto: Mindener Bäder GmbH)

Das ist auch interessant:

Corona-Virus im Kreis Minden-Lübbecke - Stand heute

Eine Brille gegen die Angst

Einsatz in Tuning- und Raserszene: Mehrere Vergehen festgestellt

Radfahrer wird an Kreuzung angefahren - Verursacher flüchtet

Anzeige

20200415 hallo minden werbung

Kurznachrichten

Service

Social